Am 12. Januar 2018 in München: Diavortrag über Siebenbürgen

Rudolf Girst, Ehemann von Brunhilde geb. Seimen (Hausnummer 41), hält am 12. Januar 2018 um 18 Uhr in München einen Vortrag über Kirchenburgen und Kirchen der Siebenbürger Sachsen. Auf sieben Rundreisen hat Rudi 217 Orte und 7 UNESCO- Weltkulturerbestätten in Siebenbürgen besucht. Er nimmt uns nun mit auf eine besondere Reise in Bild und Wort, um seine Eindrücke mit uns zu teilen. Dazu lädt die Kreisgruppe München des Verbands der Siebenbürger Sachsen ein. Der Vortrag findet im Haus des Deutschen Ostens, Am Lilienberg 5, in München statt, erreichbar mit allen S-Bahnen, Haltestelle „Rosenheimer Platz“.

Fünftes Burzenländer Musikantentreffen in Friedrichroda

Das fünfte Burzenländer Blasmusikanten-Treffen in Deutschland findet von Freitag, dem 16. März, bis Sonntag, den 18. März 2018, im Ahorn-Berghotel Friedrichroda im Thüringer Wald statt. Dazu laden die Organisatoren Helfried Götz (Neustadt) und Klaus Oyntzen (Weidenbach) alle Musikanten und Freunde der Blasmusik ein. Beginn ist Freitag um 16 Uhr bei Kaffee (Kuchen bitte mitbringen), Ende am Sonntag nach dem Lunchbüfett. Im Preis von 60 Euro pro Person und Tag im Doppelzimmer (Einzelzimmerzuschlag: 11 Euro) sind folgende Leistungen enthalten: Übernachtung, Vollpension (reichhaltiges Frühstücksbüfett, Lunchbüfett zum Mittag, Abendbüfett), freie Nutzung der hoteleigenen Schwimmhalle und Kegelbahn, separater Raum für Veranstaltungen und Kurtaxe. Für Kinder bis zu sechs Jahren, die im Zimmer der Eltern übernachten, entstehen keine Übernachtungskosten, Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen 23 Euro pro Tag (im Zimmer der Eltern). Zusätzlich zu den Hotelkosten bitte einmalig 10 Euro pro erwachsene Person für Unkosten (Band, Proberaum, Bühnenschmuck) überweisen. Weitere Informationen können bei den Organisatoren erfragt werden: Helfried Götz, Telefon: (0 80 73) 21 13, E-Mail: helfried.goetz@neustadtkr.de, Klaus Oyntzen, Telefon: (0 78 21) 98 19 09, E-Mail: koyntzen@gmx.de. Um genau planen zu können, bitten wir den entsprechenden Betrag baldmöglichst unter Angabe des Verwendungszweckes „BB Treffen“ und der jeweiligen Gemeinde auf folgendes Konto zu überweisen: Renate Götz, IBAN DE10 7115 2680 0030 1173 78, BIC BYLADEM1WSB.
Die Organisatoren

Einladung zum Heimattreffen am 4.-5. August 2018 in Brenndorf

Beim ersten Heimattreffen am 6. August 2016 in Brenndorf hatte Bürgermeister Sergiu Arsene alle Brenndörfer Sachsen aufs Herzlichste begrüßt und sie eingeladen, 2018 gemeinsam mit der Gemeinde Brenndorf 650 Jahre seit der ersten urkundlichen Erwähnung zu feiern. Der Termin des Begegnungsfestes in Brenndorf steht nun fest: 4.-5. August 2018. Wir rufen alle Brenndörfer auf, dieser Einladung, wenn möglich, gemeinsam mit ihrer Familie, Freunden und Bekannten Folge zu leisten. Bitte plant den Urlaub so, dass ihr an diesem zweiten Brenndörfer Heimattreffen teilnehmen könnt. Hauptorganisator des Begegnungsfestes ist die politische Gemeinde Brenndorf. Aber auch die „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ und die Kirchengemeinde Brenndorf werden bei der Planung und Durchführung des Festes behilflich sein, um ein attraktives Programm zu ermöglichen.

Die Anreise sollte individuell (per Flug, Auto oder Zug) stattfinden. Manfred Copony ist gerne bereit, einen Abholdienst vom Flughafen Hermannstadt zu organisieren. Zudem will er eine Busreise zur Erkundung der Sehenswürdigkeiten in Siebenbürgen anbieten. Manfred schreibt in einer E-Mail: „Wenn gewünscht, könnten die Reisenden auch einen zwei- bis dreitägigen Abstecher ins Donaudelta machen. Wegen den Übernachtungen müsste ich rechtzeitig Bescheid wissen, da im August im Donaudelta ziemlich viel los ist. Um zusätzliche Übernachtungsmöglichkeiten in Brenndorf (außer dem Pfarrhaus) und in der nahen Umgebung werde ich mich kümmern. Empfehlenswert wäre auch die Teilnahme junger und junggebliebenen Brenndörfer.“

Das Programm des zweiten Heimattreffens und der Busreise wird im Pfingstheft 2018 der Briefe aus Brenndorf bekannt geben.

13. Nachbarschaftstag am 29.-30. September 2018 in Brackenheim

Der 13. Nachbarschaftstag der Brenndörfer findet am Samstag, dem 29. September, und Sonntag, dem 30. September 2018, in Brackenheim, 16 Kilometer südwestlich von Heilbronn, statt. Dazu lädt der Vorstand der „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ alle Landsleute und deren Freunde aufs Herzlichste ein. Erste organisatorische Weichen für das große Treffen wurden in der Vorstandssitzung der „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ am 7. Oktober 2017 in München gestellt.
Das Fest der Begegnung findet schon zum siebenten Mal in der größten Weinbaugemeinde Baden-Württembergs und größten Rotweingemeinde Deutschlands statt. Wie vor drei Jahren findet man sich am Samstag, etwa ab 9.00 Uhr, im Bürgerzentrum Brackenheim, Austraße 21, ein. Der Gottesdienst wird auf Wunsch vieler Brenndörfer wie in den letzten Jahren im Bürgerzentrum abgehalten. Beginn ist um 10.30 Uhr. Es predigt Pfarrer Helmut Kramer. Der Brenndörfer Kirchenchor unter der organisatorischen Leitung von Detlef Copony (Dirigentin: Melitta Wonner) wird den Gottesdienst mitgestalten.
Das Treffen ist, wie immer, hauptsächlich der Begegnung, dem zwanglosen Gedanken- und Erfahrungsaustausch zwischen den Brenndörfern und ihren Freunden gewidmet. Deshalb wird der „offizielle Teil“ des Treffens bewusst auf ein Minimum eingeschränkt. Der Tätigkeitsbericht von Siegbert Bruss, dem Vorsitzenden der „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“, wird vorab im Pfingstbrief 2018 veröffentlicht, so dass sich alle Mitglieder über die aktuelle Lage der Gemeinschaft informieren können. Auch die Neuwahlen versuchen wir abermals zügig über die Bühne zu bringen. Alle Vorstandsmitglieder stellen sich – wenn auch für verschiedene Ämter – wieder zur Wahl. Darüber hinaus werden dringend neue Mitglieder gesucht, die den Vorstand stärken. Deshalb bitten wir alle Brenndörfer, Ideen und Vorschläge an eines der Vorstandsmitglieder der „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ mitzuteilen.
Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder zum Treffen mitzubringen. Wir wollen die junge Generation wieder in das Geschehen des Nachbarschaftstages einbeziehen.
Der Eintritt beträgt 15 Euro, Kinder bis zu 14 Jahren haben freien Eintritt. Die Verpflegungskosten werden wir möglichst gering gehalten. Das Essen wird wieder von Annerose Kloos und Bettina’s Catering angeboten. Benno Wagner sorgt in bewährter Weise für Getränke.
Der Kaffee wird abermals kostenlos von der Dorfgemeinschaft gestellt. Dazu bieten wir auch Baumstriezel an (ist im Eintrittspreis enthalten). Falls erwünscht, können unsere Frauen, darüber hinaus auch von ihrem köstlichen Kuchen mitbringen.
Ab 16.00 Uhr sorgt die Blaskapelle Brenndorf unter der Leitung von Holger Darabas mit vertrauten Klängen für Tanz und Unterhaltung.
Von 20.00 bis 2.00 Uhr spielt das siebenbürgische „Memories Duo“, bestehend aus Fritz Bretz (Meschen) und Ingmar Eiwen (Rosenau), flotte Tanzmusik für Jung und Alt.


Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen in und um Brackenheim. Bitte rechtzeitig Quartiere zu bestellen! Auskünfte bei Neckar-Zaber-Tourismus e.V. in Brackenheim, Telefon (07135) 933525, Homepage: www.neckar-zaber-tourismus.de.