Dorfgemeinschaft der Brenndörfer

Satzung der Dorfgemeinschaft der Brenndörfer
satzung.pdf
PDF-Dokument [66.9 KB]

Unsere Gemeinschaft lebt weiter: „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ von 2001 bis 2016

Die „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ wurde vor 40 Jahren in Dinkelsbühl gegründet. Die Brenndörfer haben sich damit einen Verein geschaffen, um ihre Gemeinschaft auch in der geographischen Zerstreuung fortführen und zu leben. Die Heimatortsgemeinschaft ist ein Sammelpunkt, ein Instrument, das uns geholfen hat, unsere Kultur und unseren Zusammenhalt über die Zeiten und Räume hinweg zu pflegen. Otto Gliebehat die Entwicklung der Dorfgemeinschaft in den ersten 25 Jahren ihres Bestehens (1976 bis 2001) dargestellt. Im Folgenden zeigen wir auf, was in den letzten 15 Jahren geleistet wurde. [Mehr...]

Otto Gliebe über die „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer“ in den ersten 25 Jahren (1976-2001)

Pfingstsonntag 1976 – Robert Kaufmes hatte etwa 70 bis 80 Brenndörfer Landsleute zu einer wichtigen Besprechung in die Gaststätte „Brauner Hirsch“ in der Dinkelsbühler Turmgasse zusammengetrommelt. Niemand wusste genau, worum es geht, und alle harrten gespannt der Dinge, die da kommen sollten. [Mehr...]

Tätigkeitsbericht des Vorstandes(2012–2015)

Siegbert Bruss berichtet über die Aktivitäten der „Dorfgemeinschaft der Brenndörfer

 

Liebe Brenndörfer Landsleute,liebe Freunde, wir blicken zurück auf eine Amtszeit, in der mit sicherer, ruhiger Hand sehr viel geleistet wurde. Die schwerste Aufgabe ist die Kirchenrenovierung in Brenndorf, bei der entscheidende Fortschritte erzielt wurden und Hoffnung auf einen erfolgreichen Abschluss besteht. [Mehr...]

Festrede von Otto Gliebe 2001

Als nach der Gründung der Dorfgemeinschaft vor 25 Jahren, der neu gewählte Vorstand antrat, um die Geschicke dieser Dorfgemeinschaft zu leiten, setzte er sich folgende Ziele: [Mehr...]